Meine Craniosacral-Therapie

Bei meiner Craniosacral-Therapie versuche ich den Klienten dort abzuholen wo dieser steht. Mit dem Aspekt, den Menschen als etwas "Ganzheitliches" zu sehen, ihn mit einzubeziehen. In Gesprächen werden Probleme, Wünsche und Erwartungen erörtert. So können bereits zu Beginn Ressourcen (Kraftquellen) erkannt und aufgegriffen werden, welche später in der Therapie sehr nützlich sein können.

 

Beim "Lauschen auf den Körper" mit den Händen, verschaffe ich mir einen Eindruck von der Ausprägung und Bandbreite des Craniosacralen-Rhythmus, von der Körperstruktur, sowie von den Strukturen die bis zu den mentalen, emotionalen und geistigen Ebenen vorstossen. Anhand von dem Vorgespräch, meinen Eindrücken und dem Feedback des Klienten wird so die Sitzung gestaltet ohne diesen zu überfordern. Die Sitzung ist meistens sehr ruhig, verbleibt vordergründig auf der körperlichen Ebene wo sich strukturelle Beschwerden lösen dürfen.

 

Wenn man dem Menschen, dem Körper, den Muskeln, den Faszien und dem "Lebensatem" die Aufmerksamkeit gibt, und den „Raum“ (die Möglichkeit) für Veränderungen öffnet, so können emotionale, mentale und seelisch tiefe Entladungen oder Stärkungen passieren.

 

Beim Hervortreten von Traumen wird zudem mit einer ressourcenorientierten Gesprächsführung versucht, die Balance zwischen Trauma und den positiven Momenten zu halten. Mit bereits bekannten Kraftquellen (Haustiere, Orte in der Natur, Partner, uvm.) werden positive Gefühle erkannt, bewusst gefühlt und verstärkt. Wenn genügend Ressourcen vorhanden sind, kann der Klient sich seinem negativen Erlebnis nähern, es spüren oder gar zulassen, damit das Erlebte positiv verändert, oder gar neu erlebt werden kann. Die Ressourcen sind starke und wichtige Begleiter dieser Prozesse. Durch sie können die Prozesse in Etappen aufgearbeitet werden. So erlebt der Klient die Veränderung in einem für ihn verträglichen Tempo.

 

Meine Behandlungsform kann vom Neugeborenen bis hin zum betagten Menschen angewendet werden, auch wenn diese in sehr schmerzvollem oder gebrechlichem Zustand sind.